Naturheilpraxis Claudia Mannheims


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


sanfte Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Therapieverfahren

Bei der Dorn-Methode wird mit der Kontrolle der Beinlängen begonnen, da häufig schon durch Beckenschiefstellung die ganze Statik der Wirbelsäule verändert ist. Nach Korrektur der Beinlängen durch einfache Bewegung und eine Befreiung der oftmals blockierten Ileosakralgelenke (Kreuzbein-Darmbein-Gelenke) werden blockierte Wirbel eingerichtet. Dies geschieht durch sanften oder stärkeren Druck an den Dorn- oder Querfortsätzen. Durch die Lösung der Wirbelblockaden werden gleichzeitig die Bandscheiben, die eingeklemmten Nerven und die Blutgefäße befreit, so dass auch die Funktion der von ihnen versorgten Organe wiederhergestellt wird. Somit werden nicht nur Schmerzen an der Wirbelsäule direkt, sondern auch Schmerzen und Funktionsstörungen von Organen, die zunächst nicht damit in Zusammenhang gebracht werden, behandelt.


Telefon 02222 - 8047718 Stand: 10.2017 | info@naturheilpraxis-mannheims.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü